Der Bewirtungsbeleg

Bewirtungsbeleg

 

Die Bewirtung eines Geschäftskontakts aus einem geschäftlichen Anlass heraus kann als Betriebsausgabe gehandhabt werden.

Die Kosten der Bewirtung sollten angemessen sein, außerdem darf es sich nicht um obligatorische Aufmerksamkeiten wie eine Tasse Kaffee oder Tee drehen.

 


Das gilt bei den Bewirtungskosten:

  • Das Essen muss mit einem Geschäftspartner erfolgen.
    • Darunter fällt jeder, mit dem eine Geschäftsbeziehung besteht oder geplant ist. Ob die Zusammenarbeit letztlich wirklich zustande kommt, ist irrelevant.
  • Es darf sich dabei nicht um einen Mitarbeiter handeln
  • Die Kosten können zu 70 % abgesetzt werden.
  • Das Essen muss in einem Restaurant stattfinden.
    • Einladungen nach Hause können nicht abgerechnet werden.

 

Das darf nicht fehlen beim Bewirtungsbeleg:

  • Auflistung der einzelnen Gäste
  • Grund für das Geschäftsessen
  • Maschinell erstellter Beleg

mit

  • Rechnungsdatum
  • Rechnungsnummer
  • Vollständige Anschrift des Restaurants
  • Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
  • Separate Auflistung aller Getränke und Speisen
  • Nettosumme
  • Mehrwertsteuersatz
  • Mehrwertsteuerbetrag
  • Handschriftliche Unterschrift des Vorgesetzten
Login
Lagerservice Banner 160x600
print24.com