My Advertising Pays, It Pays To Be On M.A.P!
print24.com
120x600
Jetzt portofrei bestellen

Ein Anforderungsprofil erstellen

AnforderungsprofilDas Anforderungsprofil fasst die fachlichen und persönlichen Erwartungen und Wünsche des Unternehmens für einen Mitarbeiter in einer bestimmten Position zusammen. Es sollte für jede Position in einem Unternehmen vorhanden sein. Meist baut das Anforderungsprofil auf einer Stellenbeschreibung auf.

Gerade bei einem Stellen- bzw. Personalwechsel oder bei einer Neubesetzung bietet es sich an, die Anforderungen im Profil neu zu überdenken und entsprechend anzupassen. Meist verhilft die Vorlage dann zu einem zügig erstellten Anforderungsprofil.

Die Stellenbeschreibung ist unabhängig von der Person, die derzeit in der Stelle arbeitet und darf keine Kriterien, die diskriminieren, enthalten. Das bedeutet, dass sich die Ausschreibung weder auf die Rasse, den ethnischen oder religiösen Hintergrund, das Geschlecht, die Weltanschauung, die Behinderung, das Alter noch die sexuelle Identität der Person beziehen darf, die die Stelle besetzen soll. Dies gilt sowohl für innerbetriebliche als auch öffentliche Stellenausschreibungen. Ansonsten gibt es keine weiteren Formvorschriften. Der Betriebsrat verfügt über kein Mitbestimmungsrecht.

Was sollte in einem Anforderungsprofil enthalten sein?

Grundvoraussetzungen:

  • Konkrete Nennung der geplanten Stelle
  • Nennung  der Abteilung/ des Geschäftsfeld
  • Grundvoraussetzungen auflisten (dabei können sich die erwünschten und persönlichen Voraussetzungen überscheiden)
    • Obere Altersgrenze
    • Schulbildung (Hauptschulabschluss, Mittlere Reife, Fachhochschulreife, allgemeine Hochschulreife)
    • Ausbildung (kaufmännisch, handwerklich oder anders)
    • Studienfach
    • Promotion
    • Berufserfahrung (nur je nach Tätigkeit abfragen, da es evtl. gegen das Alter diskriminiert)

Anforderungsdiagramm:

  • Erwünschte Voraussetzungen
    • Kenntnisse in der entsprechenden Branche
    • Eventuelle Auslandsaufenthalte
    • Eventuelle Führungserfahrung
    • Ausbildereignungsprüfung
    • PC-Kenntnisse
    • Fremdsprachen
    • Führerschein (Klasse III)
    • Angemessenes Auftreten
  • Persönliche Voraussetzungen
    • Fähigkeit, sich anzupassen
    • Bereitschaft, Leistung zu erbringen
    • Umgang mit Konfliktsituationen
    • Fähigkeit, im Team zu arbeiten
    • Verhandlungsgeschick
    • Planungsgeschick
    • Kreatives Arbeiten
    • Einstellung zum Unternehmen
    • Verantwortungsfähigkeit
    • Dienstbereitschaft
    • Kontaktfreudigkeit
    • Kognitive Flexibilität
    • Eloquenz
    • Motivation
    • Arbeitseinteilung
    • Eigeninitiative
    • Zuverlässigkeit
    • Offenheit
    • Durchsetzungsfähigkeit
    • Selbstkompetenz

Im Anforderungsprofil soll nun die jeweilige Ausprägung (innerhalb einer Spanne von wichtig bis unwichtig) der entsprechenden Voraussetzungen angegeben werden. Die Fähigkeiten von Bewerbern werden anhand von Vorstellungsgesprächen, Assessment Center, Testverfahren oder Arbeitsproben ermittelt.  Eine Abgleichung der Fähigkeiten eines Bewerbers mit dem Anforderungsprofil kann Aufschluss darüber geben, ob eine Stelle für die Person geeignet ist bzw. die Fähigkeiten einer Person die gewichteten Anforderungen abdecken. Bei dieser Form der Analyse geht es darum, die optimalen (nicht die maximalen) Qualifikationen für eine Stelle zu finden. Dadurch soll Unter- oder Überqualifikation vermieden werden und einer Fehlbesetzung entgegengewirkt werden.

Login
Online Frankierung  2 kg Banner 160x600