Schlichtung – Ein Weg Gerichtskosten zu sparen

Schlichtung


Der Prozess der Schlichtung erfolgt über eine neutrale Instanz, die außergerichtlich einen Kompromiss zwischen den streitenden Parteien finden möchte.

Mit dem Schlichter soll eine Einigung herbei geführt werden. Dazu müssen beide Seiten zustimmen und an einer Einigung interessiert sein. Eine Schlichtung ist allein schon deshalb erstrebenswert, weil damit hohe Gerichtskosten eingespart werden können.

 

Die streitenden Parteien legen dem Schlichter (oder auch Ombudsmann/-frau) ihren Sachverhalt mit den entsprechenden Unterlagen vor, um diesen rundum zu informieren. Sind die Parteien mit dem Schiedsspruch nicht zufrieden, bleibt der Klageweg als Möglichkeit bestehen.
Schlichter gibt es in Banken, Versicherungen, Kfz-Meisterwerkstätten und Handwerkskammern. Ihre Verfahren sind unterschiedlich, informieren Sie sich deshalb immer gründlich. Um Ihr Anliegen einzureichen finden Sie auf den entsprechenden Homepages Vordrücke, die Ihnen die Arbeit erleichtern und auf die entsprechenden Verfahren der Schlichter abgestimmt sind. Holen Sie auch Informationen bezüglich der Bezahlung ein: manche arbeiten kostenlos, andere hingegen stellen Gebühren in Rechnung. Dokumentieren Sie den Einigungsprozess, ansonsten könnte es zu Verzögerungen und vorzeitigen Beendigungen kommen. In der betreffenden Sache darf kein Gerichtsverfahren anhängig sein.

 

Schlichtungsstellen

  • Um was für eine Bank handelt es sich?
    • Private Bank: Hat Schlichter für den Bereich des Überweisungsverkehrs oder wenn es um den Missbrauch bei der Kartenzahlung geht.
    • Öffentliche Bank: Hat Schlichter für den Bereich des Zahlungsverkehrs oder wenn es um Kartenzahlungsmissbrauch geht.
    • Volks- oder Raiffeisenbank: Hat eine Beschwerdestelle für Kunden, die auch für Ihr Unternehmen einen Ansprechpartner zur Verfügung stellen.
    • Sparkasse: mit dezentralem Schichtungssystem. Es gibt Stellen, die für die Anliegen Ihres Unternehmens zuständig sind. Nicht jede Sparkasse bearbeitet die Anfragen von Unternehmen, das können Sie aber beim Regionalverband in Erfahrung bringen.
  • Geht es um eine Versicherung?
    • Der Schlichter einer Versicherung kann sogar bei einer Höhe von bis zu 5 000 € selbst eine Entscheidung gegen die Versicherung treffen, die dann auch verbindlich ist. Eine Klage ist weiterhin möglich.
    • Der Schlichter einer Versicherung ist meist vor allem für Verbraucher und Kleingewerbetreibende da. Für ein großes Unternehmen empfiehlt es sich deshalb, mit Beschwerden im Bereich des Aufsichtsrechts an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin) zu gehen.
  • Geht es um Streitfälle im Verkehr?
    • Mobilität stellt Schlichter im Bereich Bahn-, Flugzeug-, Fähren- oder Fernbusverkehr zur Verfügung. Fälle, in denen die Strecke mit der Bahn über 50 km beträgt oder die Flüge mit Deutschland als Start- oder Landeort bzw. die zu einer deutschen Fluggesellschaft gehören, werden auch bearbeitet. Pauschalreisen und bestimmte einzelne Fluggesellschaften bilden Ausnahmen.
    • Regionale Schlichter sind für Streitfälle im U-, S-Bahn- und Busverkehr zuständig.
  • Soll es eine Einigung mit dem Handwerker geben?
    • Schlichter stehen bei der Handwerkskammer vor Ort zur Verfügung.
  • Gibt es Ärger mit dem Rechtsanwalt oder Steuerberater?
    • Wenden Sie sich dafür an die örtlichen Kammern, diese stellen Schlichter bereit.
  • Gibt es einen Streitfall mit der Kfz-Werkstatt?
    • Handelt es sich dabei um einen Meisterbetrieb und Konflikte, die im Service oder bei einem Gebrauchtwagenkauf aufgekommen sind, so können Sie sich an die Schlichtungsstellen des Kfz-Gewerbes wenden.
  • Benötigen Sie einen Schlichter im Post- und Telekommunikationswesen?
    • Diesen stellt dann die Bundesnetzagentur zur Verfügung. Er ist immer kostenpflichtig (Gebühr: 25 €). Geht es um einen Gegenstand im Streit, der einen Wert von über 25 000 € aufweist, so liegt die Gebühr bei 0,1 % des Streitwertes.
  • Ist es zu einem Streitfall im Online-Handel gekommen?
    • Hierfür können Sie im Internet einen Schlichter ausfindig machen.
    • Achten Sie darauf: Er kann nur tätig werden, wenn das Produkt über Ebay von einem Gewerbe gekauft bzw. an ein Gewerbe verkauft wurde.
  • Treten Probleme bei der Zusammenarbeit von Azubi und Ausbilder auf?
    • Dafür gibt es Schlichtungsausschüsse (in Handwerks-, Industrie- und Handelskammern), die sich darum bemühen, dass die Ausbildung geordnet beendet werden kann. Informieren Sie sich bei Bedarf beim Schlichtungsausschutz in dem Ort, in dem Ihr Unternehmen ist.
Login
Nachsendeservice Banner 160x600