Von unmanierlichen Anrufern und aufdringlichen Verkäufern…

unmanierliche Anrufer


Ein unbekannter Anrufer möchte unbedingt den Chef sprechen und scheut nicht davor zurück, sich Ihnen gegenüber dickköpfig, frech oder respektlos zu zeigen.

Am Beispiel von vier typischen Situationen erfahren Sie, wie Sie den Umgang mit ungesitteten Gesprächspartnern bewältigen.

 


(1)     Der Anrufer möchte anonym bleiben

Teilen Sie Ihrem Gesprächspartner entschlossen mit, dass Sie ihn ohne seinen Namen zu kennen nicht mit dem Chef verbinden können.

 

(2)     Der Anrufer möchte den Grund seines Anrufs nicht nennen
Erklären Sie Ihm, dass auch Ihr Chef sich gerne auf ein Telefonat vorbereiten möchte und Sie außerdem angeleitet wurden, keine Gespräche an Ihren Chef weiterzuleiten, dessen Grund Ihnen nicht bekannt ist.

 

(3)     Der Anrufer erzählt Ihnen, dass er aus privaten Gründen mit Ihrem Chef sprechen möchte
Sie können eventuell nicht sofort einschätzen, ob es sich um einen Bekannten Ihres Chefs handelt oder nicht. Lassen Sie sich den vollständigen Namen des Anrufers geben und erkundigen Sie sich bei Ihrem Chef, ob der Anrufer Ihm bekannt ist. Ist dem nicht so, leiten Sie dies so dem Anrufer weiter, in der Regel wird er dann selbst das Gespräch beenden wollen. Bleibt er hartnäckig? Probieren Sie, mehr Informationen zum Anlass seines Anrufes oder seiner persönlichen Beziehung zum Chef zu bekommen. Diese leiten Sie wieder an Ihren Chef weiter. Wenn der Anrufer sich weiterhin als Ihrem Chef unbekannt erweist, beenden Sie das Telefonat mit dem Hinweis, dass Sie angewiesen sind, den Anrufer nicht an Ihren Chef weiterzuleiten.

 

(4)     Der Anrufer möchte etwas verkaufen und deswegen direkt mit Ihrem Chef verbunden werden
Verlangen Sie höflich, dass der Verkäufer als erstes seine Unterlagen einreicht. Versucht er dies zu umgehen, indem er Ihnen garantiert, die Unterlagen bereits eingesendet zu haben, dürfen Sie ihn freundlich verabschieden und ihm mitteilen, dass kein Interesse an seinem Produkt besteht, wenn sich das Unternehmen bisher nicht gemeldet hat.

 

Noch wichtiger als das „Was“ ist die Rolle des „Wie“ in einem Gespräch. 

Nicht aus der Ruhe bringen lassen!
Begeben Sie sich nicht auf das drängelnde, unhöfliche Niveau Ihres Gesprächspartners und weisen Sie Ihn im freundlichen Ton in seine Schranken.

 

Achten Sie auf den Tonfall ihrer Stimme!
Wie sie im Kapitel Richtig Telefonieren vielleicht schon gelesen haben: eine kraftvolle, energische Stimme lässt Sie selbstsicher wirken.

 

Sie haben es nicht nötig, sich zu rechtfertigen!
Wenn ein Gesprächspartner sich Ihnen gegenüber unhöflich und respektlos zeigt, gibt es keinen Grund, sich zu entschuldigen. Lassen Sie sich nicht dazu verleiten, auf diesem Weg einen herrischen Gesprächspartner besänftigen zu wollen: So geben Sie ihm bloß zu verstehen, dass Sie ihm untergeordnet sind und machen Sich leichter angreifbar.

 

Wenn Sie mehr zum Umgang bei Beschwerden und Reklamationen lernen möchten, klicken Sie hier!

Login
My Advertising Pays, It Pays To Be On M.A.P!
Aktionsbanner_160x600
Wintersale