My Advertising Pays, It Pays To Be On M.A.P!
Dallmayr Geschenke und Ideen, Muttertag
Wintersale
Neuheiten bei www.beautynet.de

Talente: Natürliche Wegweiser zum Erfolg

briefvorlage-word-officetrendNicht umsonst heißt es: Erfolgreiche Menschen sind „Ich kann“-Denker! Dabei bedeutet Erfolg für jeden Menschen etwas anderes – persönlicher Erfolg ist nicht messbar. Doch eines haben alle Menschen gemeinsam, die sich selbst als erfolgreich empfinden:

Sie werden von einem tiefen Vertrauen in sich und ihrer Fähigkeiten geleitet. Erfolg haben bedeutet daher nicht, besonders intelligent oder begabt zu sein, sondern die vorhandenen Fähigkeiten optimal zu nutzen.

 

Dafür ist es wichtig, mit dem persönlichen Energiehaushalt sorgsam umzugehen – denn was denken Sie, welcher Mensch ist erfolgreicher: Jemand, der seine Energie dafür verwendet, seine Schwächen zu schwächen – oder derjenige, der bewusst seine Stärken stärkt?

Das Erfolgsrezept heißt hier also: Konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken und haben Sie Vertrauen in sich, es zu schaffen! 

Das „Ich kann“ anzunehmen und umzusetzen stellt manchmal eine Herausforderung dar. Eine Vision, die die Chance haben soll in Erfüllung zu gehen, muss gut durchdacht und eindeutig positioniert sein. Das kann manchmal auf Widerstand und Ablehnung von außen treffen – dies sollte Ihnen bewusst sein und in diesem Fall am besten als ein Motivationsfaktor für Ihr Tun sein. Denken Sie sich: „Jetzt erst recht!“ oder „Dich werde ich noch ganz schön verblüffen“.

Je konkreter die Vision, desto mehr muss das „Ich kann“ in Ihnen hervorkommen – können Sie mal nicht, kann das enttäuschend und frustrierend sein. Dann gilt: Bleiben Sie auf jeden Fall am Ball – das nächste „Ich kann“ wartet schon hinter der nächsten Ecke!

Am besten ist es, wenn Ihre Vision Ihre Stärken und Talente unterstreicht und Ihre Handlungen auf diesen basieren. Trotzdem bedeutet eine starke Vision auch einen Austritt aus der Komfortzone – hier gilt ganz klar: Sie müssen interessiert und offen dafür sein, sich viel Neues anzueignen. Eins noch: Das Arbeiten an einer Vision bedeutet auch den Anstieg der Wahrscheinlichkeit das diese in Erfüllung geht – das muss Ihnen von Anfang an bewusst sein. Damit geht auch die Furcht vor dem neuen Spiel, den neuen Regeln, den neuen Aufgaben und der Verantwortung Hand in Hand.
Das eigene „Ich kann“ dennoch zu mobilisieren ist trotzdem extrem lohnenswert und zwar deshalb:

  • Das erfüllende Gefühl, wenn man eine Vision formuliert und Neues kreiert.
  • Das vernunftgeleitete Denken und Handeln, Intuition und Herz verschmelzen in einer Vision miteinander.
  • Das unglaubliche Gefühl der Freude, das entsteht, wenn Dopamin ausgeschüttet wird – und übrigens die Kreativität ankurbelt.
  • Sie spüren Ihr „Ich kann“ ganz deutlich.
  • Die Verbündeten, die Ihre Vision unterstützen und/oder einen ähnlichen Weg einschlagen.
  • Die Selbsterkenntnis: Sie sind intelligenter, erfolgreicher und freier als Sie je gedacht hätten. Daraus können Sie eine Menge Kraft schöpfen.
  • Der Respekt vor sich selbst und vor den Errungenschaften anderer steigt an.

 

Und nun noch eine Geschichte dazu:

Die Fabel von den Fröschen

Eines Tages entschieden die Frösche, einen Wettlauf zu veranstalten. Um es besonders schwierig zu machen, legten sie als Ziel fest, auf den höchsten Punkt eines großen Turms zu gelangen.

Am Tag des Wettlaufs versammelten sich viele andere Frösche, um zuzusehen. Dann endlich – der Wettlauf begann.

Nun war es so, dass keiner der zuschauenden Frösche wirklich glaubte, dass auch nur ein einziger der teilnehmenden Frösche tatsächlich das Ziel erreichen könne. Anstatt die Läufer anzufeuern, riefen sie also „Oje, die Armen! Sie werden es nie schaffen!“ oder „Das ist einfach unmöglich!“ oder „Das schafft ihr nie!“

Und wirklich schien es, als sollte das Publikum Recht behalten, denn nach und nach gaben immer mehr Frösche auf. Das Publikum schrie weiter: „Oje, die Armen! Sie werden es nie schaffen!“ Und wirklich gaben bald alle Frösche auf – alle, bis auf einen einzigen, der unverdrossen an dem steilen Turm hinaufkletterte – und als einziger das Ziel erreichte.

Die Zuschauerfrösche waren vollkommen verdattert und alle wollten von ihm wissen, wie das möglich war. Einer der anderen Teilnehmerfrösche näherte sich ihm, um zu fragen, wie er es geschafft hatte, den Wettlauf zu gewinnen.

Und da merkten sie erst, dass dieser Frosch taub war.

(gefunden auf zeitzuleben.de, Verfasser unbekannt)

Die INITIAL Akademie bietet seit über 10 Jahren ein Analyse Instrument an, dass Ihnen hilft Ihre Stärken und Talente zu definieren. Erkundigen Sie sich auf http://talent-analyse.de!

Login