My Advertising Pays, It Pays To Be On M.A.P!
Dallmayr Geschenke und Ideen, Muttertag
Wintersale
Neuheiten bei www.beautynet.de

Zielerreichung – Wie erreicht man seine Ziele?

Checklist

 

Ziele setzen und Ziele erreichen – klingt ähnlich, ist aber doch ganz schön verschieden.

Oft stellt man sich die Frage, warum man seine Ziele nicht erreicht. Der häufige Grund ist, dass man keine Ziele hat. Man hat konkrete Vorstellungen, wo man einmal hin möchte, steckt aber durch Gewohnheit sein Leben lang im gleichen Job fest. Oder die andere Variante: die falschen Ziele setzen. Wer ein unrealistisches Ziel hat und sich nicht ausgiebig darüber informiert, wie man das Ziel erreicht, was man selbst dafür tun muss und wie man das Ziel letztendlich erreicht, der kommt auch nicht ans Ziel.

Also sind unsere wichtigsten Tipps: Ein konkretes Ziel auswählen und den Weg zum Ziel genau planen.

(1) Ein Konkretes Ziel wählen.
Ihre Ziele sollen Sie natürlich selbst wählen, Sie sollen konkret ausgedrückt sein und alle Ihre Lebensfelder abdecken. Sie werden nur dann erfolgreich, wenn Sie Ihre Ziele entsprechend der Reihenfolge Ihrer Prioritäten verfolgen. Versuchen Sie mit Ihrem Handeln den Zielen immer einen Schritt näher zu kommen und versuchen Sie vor allem in Ihrem Beruf nicht weg von Ihren Zielen zu arbeiten. Man hört immer so viele Erfolgsgeschichten, wie teilweise arme Menschen mit ganz viel Arbeit Ihre Ziele erreicht haben und nun da stehen, wo Sie immer sein wollten. Das tolle ist, Wünsche können wirklich in Erfüllung gehen. Doch nur wenn man auch die nötige Überzeugung, den Willen und all seine Kraft und Energie in seine Zukunft hineinsteckt.
Ihre Ziele sollten:

  • schriftlich notiert werden: Sie müssen das Ziel vor Augen haben.
  • messbar sein: Sie müssen messbare Erfolgskriterien haben.
  • attraktiv sein: Es muss ein Traum für Sie in Erfüllung gehen und es soll sich lohnen, dafür hart zu arbeiten.
  • realistisch sein: Sie müssen es alleine erreichen können.
  • terminiert sein: Sie müssen mit einem exakten Termin versehen sein.

Beachten Sie trotz Ihrem Enthusiasmus auch, was der Erreichung des Zieles im Weg stehen könnte. Bewerten Sie das Ganze notfalls noch einmal.
Um es sich wirklich visuell veranschaulichen zu können, wie es ist, wenn Sie endlich dort angekommen sind, wo Sie wollen, ist es eine Möglichkeit, sich Bilder auszudrucken und Sie an Orte zu hängen an denen Sie sich gerne und oft aufhalten.
Ihre Ziele sollten Sie unbedingt immer schriftlich notieren. So schließen Sie quasi einen Vertrag mit sich selbst ab. Dabei können Sie bei Bedarf Ihre Ziele immer wieder kontrollieren und durchgehen.
Bei langfristigen Zielen kann es vorkommen, dass sich die Ziele im Laufe der Zeit geändert haben. Sie haben sich vielleicht verändert oder haben einfach Ihre Prioritäten anders gesetzt. In dem Fall sollten Sie Ihre Ziele anpassen und Ihre Planung entsprechend verändern. Beachten Sie dabei, dass Sie Ihre Ziele trotz mancher Umstände keinesfalls verkleinern sollten.

(2) Den Weg zum Ziel planen.
Die konkreten Schritte und Maßnahmen, die der Erreichung Ihres Zieles dienen, ist eine Notwendigkeit. Je kurzfristiger ein Schritt der Planung ansteht, desto genauer sollte dieser auch geplant werden.
Eine hilfreiche Methode ist es auch zuerst eine Rückwärtsplanung zu machen. Hierbei stellen Sie sich vor, dass Sie Ihr Ziel schon erreicht haben und überlegen nun, welche Schritte Sie dabei befolgt haben. Danach planen Sie das ganze nochmal Schritt für Schritt und genau vorwärts.

(1) Das Leben planen.
Alles was das persönliche Leben betrifft im Bezug auf Familie und Freunde ist für uns sehr schwer zu planen. Jedoch bedürfen auch diese Lebensfelder einer Planung und Sie werden feststellen, wie mit der Zeit Ihr Leben reicher wird. Denn Sie beginnen auch hier, bewusst zu leben und Ihre Ziele immer mehr zu erkennen und mit Konsequenz zu verfolgen.

(2) Planung braucht Zeit.
Zuerst kommt es Ihnen natürlich zeitaufwendig vor. Aber Sie werden schnell bei der Realisierung merken, wie viel Zeit Sie mit Ihrer Planung eingespart haben.

(3) Tagesablauf verändern.
Planen Sie die Schritte in Ihren täglichen Tagesablauf mit ein, so wie gewöhnliche Sachen. Halten Sie sich strikt an diesen Ablauf und Sie werden mit der Zeit feststellen, wie die Planung für Sie zu einer Selbstverständlichkeit wird. Es bedarf natürlich am Anfang eine Menge Disziplin und Kraft, wird aber irgendwann zum Alltag.

(4) Immer schriftlich planen. 
Nur so haben Sie Ihre Planung im Griff und können sich selbst kontrollieren.

Login