Umgang mit Mobbing

Umgang mit Mobbing

 

Mobbing bedeutet eine enorme Stressbelastung. Sie hat negative Auswirkungen auf das physische sowie auf das psychische Wohlbefinden.

Im Folgenden sollen Hilfestellungen angeboten werden, wie Sie emotional besser mit der Situation umgehen können. Zögern Sie nicht, externe Unterstützung aufzusuchen.

 

 

umgang mit mobbing

Unser Tipp: Wehren Sie sich gleich am Anfang. Jeder von uns hat Mobbing in den Schulzeiten gesehen oder miterlebt. Wenn man jünger ist, ist es eher eine Sache aus Langeweile. Und dort ist die beste Lösung einfach nicht reagieren, ignorieren und vor allem sich nicht darüber aufzuregen. So wird es den Mobbern schnell langweilig und sie versuchen etwas anderes. Am Arbeitsplatz ist Mobbing schon ein bisschen anders. Es beeinträchtigt wirklich Ihren Beruf, es nimmt Ihnen den Spaß, Sie können nicht so aufsteigen, wie Sie es gerne hätten. Mobber genügt es dort nicht mehr zu beleidigen oder mal einen Streich zu spielen, sondern Sie wollen Sie gezielt aus dem Unternehmen „herausmobben“. Denken Sie bei all dem: Sie sind nicht alleine. Wenden Sie sich am besten an den Betriebsrat, Ihren Vorgesetzten oder Ihnen sympathische Kollegen. Vielleicht kann dort schon eine Lösung gefunden werden. Anfangs realisieren Sie vielleicht gar nicht, was auf einmal mit Ihnen passiert. Deshalb erkennen und gestehen Sie es sich frühzeitig ein, um gleich zu handeln. Wenn Sie über längere Zeit erstmal das „Opfer“ sind, wird sich wohl nicht viel ändern. Andere Kollegen werden es bemerken und würden vielleicht sogar mitmachen und da ist die einzige Lösung nur Betriebswechsel.

Also seien Sie stark und wehren Sie sich gleich gegen die Mobber! Sie werden staunen, was Sie alles erreichen können.

Login
oxfamunverpackt