The Body Shop
Schlafwelt_Betten_160x600
Fit durchs neue Jahr

Der Kampf gegen die Müdigkeit

Müdigkeit


Im Büro ist es angenehm warm und die Mittagspause eben erst vorbei. Das Mittagstief kommt und die Müdigkeit legt sich wie eine schwere Decke auf Schultern und Augen.

Es verhindert gekonnt und mit Macht das Arbeiten. Sie schaffen das nicht mehr, was Sie sich vorgenommen haben. Gibt es für Möglichkeiten, um den Kampf gegen die Müdigkeit zu gewinnen? Hilft ein starker Kaffee oder liegt es gar an der Ernährung?

 

(1)     Das Wach-Lachen
Eine alte Weisheit besagt: Lachen hält gesund. Und: Lachen hält auch wach. Probieren Sie es einmal. Lachen ist wie eine Art inneres Jogging. Es massiert die inneren Organe, verbessert die Versorgung mit Blut und erhöht die Leistungsfähigkeit. Stellen Sie sich vor, die Sonne scheint auf Ihr Gesicht oder Sie liegen in der Sonne an einem See. Beobachten sie imaginär fröhliche Kinder, lassen Sie sich von ihnen anstecken und lächeln Sie!

 

(2)     Kaltes Wasser und frische Luft
Das klingt öde, ist aber sehr effektiv. Gehen Sie in der Mittagspause eine Runde spazieren. Das bringt Sauerstoff ins Gehirn und den Kreislauf in Schwung. Wenn das nicht möglich ist, dann hilft eine kleine Dusche kaltes Wasser. Über die Handgelenke laufen lassen bringt schnell einen Erfrischungskick. Wenn die Möglichkeit besteht, gern auch die Arme bis zum Ellenbogen in kaltes Wasser tauchen. Das kostet etwas Überwindung, aber der positive Effekt ist enorm.

 

(3)     Iss dich wach
Ja, auch das ist möglich. Knackige Möhren, Gurken oder Äpfel haben energie-fördernde Inhaltsstoffe. Mit Kalium besitzen Bananen „das Wachelement“. Ebenso laden Nüsse Ihre Batterien wieder auf. Auch ein Stück frische Ananas oder das alte Hausmittel Butterschnitte mit Kräuterquark. Das aktiviert die Kopfarbeit.
Aber bitte lassen Sie die Finger von Vollmilchschokolade und anderen Süßigkeiten. Diese lassen nur kurzzeitig den Blutzuckerspiegel ansteigen und er fällt danach rasch wieder ab. Die Energie ist wieder dahin. Mit Bitterschokolade verhält es sich etwas anders. Sie mobilisiert die Kräfte.
Ein wichtiger Helfer im Kampf gegen die Müdigkeit ist Zink. Zinktabletten werden besonders schnell vom Körper aufgenommen.
Ganz einfach und wirkungsvoll ist ein altes indische Hausmittel: Trinken Sie schnell eine Tasse heißes Wasser. Trinken beugt Müdigkeit vor. Zwei Liter Flüssigkeit über den Tag verteilt sollten es schon sein.

 

(4)     Tief durchatmen
Öffnen Sie das Fenster weit und holen Sie ein paar tiefe Atemzüge frische Luft.
Ein Tipp für die Pause: Egal wie das Wetter ist: Richtig anziehen und eine 30 Minuten an die frische Luft, dabei so schnell gehen, wie Sie können. Das weckt alle Lebensgeister.
Auch durch diese Atemübung werden Sie wieder munter und fit: Atmen Sie tief und ganz bewusst durch die Nase ein. Stellt Sie sich vor, wie die Luft über die Füße, die Oberschenkel und den Bauch in den Körper gelangt. Die Arme heben Sie bei dieser Atemübung langsam an. Den Atem kurz anhalten. Anschließend atmen Sie langsam und bewusst. Die Arme sinken wieder.

 

(5)     Ein etwas kraftvoller Vorschlag
Wenn Sie merken, wie die Müdigkeit langsam vom Nacken hochkommt und auf die Augen drückt, dann geben Sie sich selbst eine einigermaßen kräftige Ohrfeige. Abwechselnd rechts und links, das bringt Sie wieder in Schwung und verschafft ein munteres Aussehen mit rosa Wangen.

 

(6)     Überhaupt nicht kratzig
Eine Bürstenmassage mit rhythmischen und kreisenden Bewegungen regt die Durchblutung der Haut an. Gleichzeitig wirkt sie ausgleichend und entspannend. Nach der Anwendung ist die Müdigkeit ist wie weggeblasen, Antriebslosigkeit und Schwäche verschwunden.

 

(7)     Die asiatische Wurzel – der Ginseng
In der fernöstlichen Medizin wird Ginseng gegen vielerlei Beschwerden eingesetzt. Die Wurzelauszüge stärken das Immunsystem und kurbeln den Stoffwechsel an. Er macht den Körper insgesamt widerstandsfähiger gegen Überforderung und Müdigkeit. Mit den Wirkstoffen des Ginseng können Sie das Tief des Mittags und die Kraftlosigkeit bekämpfen. Zudem beugt er einer Erkältung vor. Ginseng erhalten Sie in der Apotheke als Tee oder Fertigprodukt in Tabletten- oder Kapselform.

 

(8)     Fazit
Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, um sich zwischendurch wieder fit und leistungsfähig zu machen. Einige Beispiele haben wir Ihnen vorgestellt. Wir raten Ihnen jedoch von einer Variante ab: der Kaffeepause. Warum? Das Koffein hat für kurze Zeit eine belebende Wirkung und es wird mehr Adrenalin ausgestoßen. Adrenalin aber ist ein Stresshormon. Das schwächt den Körper und bewirkt erneut Müdigkeit. Kaffee ist und bleibt ein Genussmittel und für ein gemütliches Nachmittagsstündchen geeignet.

Login
Fitness mit Gymondo