Wie Sie Ihren PC beschleunigen

PC Beschleunigen
Sie kennen dies sicherlich: Nach einigen Jahren Nutzung ist ihr Computer lange nicht so schnell wie zu Beginn. Datenmüll häuft sich an, verschiedene Dateien sind verteilt abgespeichert, im Hintergrund sind einige Programme geöffnet.

Kein Grund, sich über das Schneckentempo Ihres PCs aufzuregen: Räumen Sie Ihren Computer einfach auf! Mit folgenden kostenlosen Aufräumprogrammen können Sie die Geschwindigkeit Ihres Computers wieder erhöhen.

 

CCleaner

Nicht mehr benötigte Dateien werden aus den Browser- und Windowsverzeichnissen gelöscht. Mit dem „CCEnhancer“ kann der CCleaner so erweitert werden, dass Spuren von mehr als tausend zusätzlichen Programmen aufgehoben werden.

 

AllDup

Dieses Programm hilft Ihnen dabei, doppelt vorhandene Dateien aufzuspüren und diese zu löschen.

 

TuneUp

Mit diesem Programm erhalten Sie über 30 Werkzeuge zur PC-Optimierung. Damit können Sie Ihre Daten sichern, die Funktionalität und Leistung Ihres Computers steigern, Fehler beheben und auch die Optik verändern.

 

Auch unabhängig von externen Programmen können Sie verschiedene Maßnahmen unternehmen, um Ihren PC wieder auf die Sprünge zu helfen.

  • Windows erneuern
    • Es kann hilfreich sein, das Betriebssystem ab und zu neu zu installieren. So können Sie die generelle Perfomance Ihres PCs steigern
  • Anzahl der beim Start ausgeführten Programme verringern
    • Über „Start“ gelangen Sie mithilfe des Suchfeldes auf „Systemkonfiguration“. Dort klicken Sie auf die Registerkarte „Systemstart“. Sie sehen nun jene Programme, die beim Systemstart ausgeführt werden, mit einem Häkchen markiert. Hier können Sie das Häkchen entfernen, wenn Sie nicht möchten, dass ein Programm beim Start ausgeführt wird.
  • Deinstallieren und Löschen
    • Häufig reicht es auch, nicht mehr verwendete Programme zu deinstallieren, um mehr Leistung und Geschwindigkeit aus seinem Computer herauszuholen. Über den „Start“ Button gelangen Sie zur Systemsteuerung und klicken dort auf „Programme“. Dann wählen Sie „Programm deinstallieren“. Klicken Sie dann auf das Programm, das Sie löschen möchten, und klicken erneut auf „Deinstallieren“.
  • Nicht zu viele Programme gleichzeitig nutzen
    • Es kann die Leistung und Geschwindigkeit Ihres PCs stark beeinflussen, wenn viele Programme parallel geöffnet sind. Öffnen Sie nur jene Programme, die Sie im Moment benötigen und schließen Sie danach wieder. Sie können auch im Task-Manager überprüfen, welche Programme gerade bei Ihnen geöffnet sind.
  • Problembehandlung
    • Häufig liegt es auch an Viren, dass der Computer einen Teil seiner Geschwindigkeit und Leistungsfähigkeit einbüßt. Im Feld „Systemsteuerung“ geben Sie „Problembehandlung“ ins Suchfeld ein und klicken anschließend auf „Problembehandlung“. Unter „System und Sicherheit“ wählen Sie „nach Leistungsproblemen suchen“ aus. Klicken Sie dann auf „Weiter“, um die Leistungsproblembehandlung zu starten.
  • Festplatte reinigen
    • Über das Bereinigen der Festplatte können Sie temporäre Dateien entfernen, den Papierkorb leeren und Dateien löschen, welche Sie nicht mehr benötigen. Gehen Sie dazu auf „Start“ und geben „Datenträgerbereinigung“ in das Suchfeld ein. Wählen Sie es in der Ergebnisliste aus. Sie sehen nach der Ausführung des Dienstprogramms, wieviel Speicherplatz noch freigegeben werden kann. Klicken Sie dann auf „ok“ und „Dateien löschen“.
  • Aktuelle Updates
    • Ein Klick kann viel bewirken: Aktivieren Sie die automatischen Updates von Windows. Rufen Sie dafür einfach die Microsoft-Update Website auf.
  • Treiber aktualisieren
    • Erst über die sogenannten Treiber können wir Hardware wie Lautsprecher, Webcams oder Drucker überhaupt nutzen. Um eine reibungslose Funktionsweise zu garantieren, sollten jegliche Treiber stets aktuell gehalten werden.

 

Login
Yop Polls
Wie kommen Sie mit Ihren Kollegen aus?
eFiliale Startseite 160x600