Vielfalt von Dallmayr, Delikatessen und Geschenke
eFiliale Startseite 120x600

Schluss mit Verzetteln – das Superbuch kommt

Schluss mit Verzetteln
In vielen Büros werden Termine, Rufnummern oder Angelegenheiten planlos darauf notiert, was gerade zur Hand ist. Blöd jedoch, wenn man im Nachhinein nicht mehr weiß, wo man etwas notiert hat oder natürlich genau dieses Zettelchen bereits versehentlich im Mülleimer gelandet ist.

Abhilfe schafft das Superbuch: In Ihr persönliches Superbuch notieren Sie schlichtweg alles. Ob Rufnummern, Gesprächsnotizen, Anfragen, Ideen, Dinge die Sie erledigen wollen und Sachen an die Sie denken müssen.


(1)     Wie Sie Ihr Superbuch anlegen

  • Wählen Sie ein stabiles Notizbuch, das mindestens 100 Seiten umfasst. Fragen Sie im Fachhandel nach Geschäftsbüchern – diese sind robuster als gewöhnliche Notizbücher!
  • Wenn bei Ihrem Buch kein Rand vorhanden ist zeichnen Sie einen (links).
    • Diesen können Sie dann dafür verwenden, Kennzeichen für Aufgaben (bspw. A) und deren Priorität (bspw. mit Sternen) zu setzen.
  • Nummerieren Sie die Blätter.
  • Nach jedem Arbeitstag ziehen Sie einen Querstrich unter Ihre Notizen. Das neue Datum notieren Sie dann am linken Rand oberhalb des Querstriches. So orientieren sie sich optimal!
  • Heben Sie Kontaktdaten und Rufnummern farblich hervor. Benutzen Sie dabei immer dieselbe Farbe!
  • Legen Sie Notizen zu einem Projekt an, das aus mehreren Einzelschritten besteht, dann lassen Sie genug Raum unter dem Projektnamen. So können Sie immer wieder Ihre Notizen und Ideen zum Projekt niederschreiben!
  • Haben Sie etwas erledigt? Dann haken Sie es ab oder streichen es durch. Wenn eine ganze Seite erledigt ist oder nicht mehr aktuell, dann machen Sie einen diagonalen Strich über die komplette Seite.
  • Was Sie an einem Tag nicht erledigen konnten, übertragen Sie am Abend auf eine neue Seite. So werden maximal die letzten zwei Seiten nicht diagonal durchgestrichen sein. Sie werden merken: Dinge erledigt haben fühlt sich gut an!

 

(2)     Wenn Sie auf Ihre Post-Its nicht verzichten wollen…

… gibt es eine schöne Methode, beides zu kombinieren! Nehmen Sie Ihr Superbuch zu Hand und heften Sie alle aktuellen Notizen auf die rechte Seite. Haben Sie eine der notierten Aufgaben erledigt, kleben Sie sie von der rechten auf die linke Seite. So haben Sie die Übersicht darüber, was Sie bereits erledigt haben und was noch zu tun ist.

 

(3)     Superbuch wird zur Supermappe

Wenn Sie gerade intensiv an mehreren Projekten arbeiten, wird ein Superbuch nicht ausreichen: Erweitern Sie dieses zur Supermappe! In dieser können Sie mithilfe von Registern die einzelnen Projekte trennen und ebenfalls ein Register für Notizen anlegen, welches nicht an eines der Projekte gebunden ist. In jedem Register legen Sie zunächst ein Heft an – ist dieses voll, erweitern Sie Ihr Register mit beliebig vielen Heften. Wenn Sie ein Projekt abgeschlossen haben, können Sie das zuständige Register entfernen und archivieren.

 

(4)     Auch ein Superbuch ist einmal voll

Werfen Sie es jedoch nicht einfach in den Müll – möglicherweise können Sie noch in Zukunft von den Informationen profitieren! Archivieren Sie es lieber – so ist es trotzdem noch griffbereit.

Login
My Advertising Pays, It Pays To Be On M.A.P!
eFiliale Startseite 120x240
Unbegrenzte Möglichkeiten