Organisationsmodelle

Organisationsmodelle


Im Bereich der Unternehmensführung existieren in erster Linie klassische Organisationsmodelle.

Diese werden durch Ihren Spezialisierungsgrad und den damit einhergehenden Koordinationsbedarf gebildet. Folgende Organisationsmodelle werden häufig verwendet:

 

(1)     Eindimensionale Organisationsstruktur

  • Spartenorganisation
  • Funktionale Organisation
  • Regionalorganisation

 

1.1   : Spartenorganisation

  • Orientiert sich nach dem Objektprinzip an den verschiedenen Produkten eines Unternehmens: Produkte, Produktgruppen oder Kundengruppen ( –> „Sparten“)
  • Teilbereiche regeln alle Funktionen wie Beschaffung, Produktion oder Absatz einer Produktart
  • Diese „Sparten“ werden meist geführt als Cost-, Investment-, oder Profitcenter  –> Dezentralisation als wesentliches Merkmal!

 

1.2   : Funktionale Organisation

  • Organisationsaufgaben werden nach Funktion geordnet, bspw. Produktion, Vertrieb und Verwaltung
  • Einzelne Funktionsbereiche werden von der Unternehmensleitung koordiniert: Leiter der Funktionsbereiche formen eine mittlere Managementebene.

 

1.3   : Regionalorganisation

  • Organisation nach geografischen Aspekten (i.d.R. Regionen)
  • Regionale Teilbereiche weisen übliche Funktionen auf (Produktion, Absatz, etc.)
  • Einzelne Teilbereiche werden meist als Profitcenter betrieben

 

 

(2)     Mehrdimensionale Organisationsstruktur

  • Stab – Liniensystem
  • Matrixorganisation
  • Tensororganisation

 

2.1 : Stab-Liniensystem

  • Form der Aufbauorganisation
  • Eine übergeordnete Instanz weist weitere Organisationseinheiten an
    • Ihr sind Stäbe behilflich: Mehrere Fachleute, die nur beratende Funktion haben
  • Die übergeordnete Instanz muss die Empfehlungen der Stäbe nicht aufgreifen; kann auch unternehmensexterne Experten zu Rate ziehen

 

2.2 : Matrixorganisation

  • Ausführender Mitarbeiter ist zwei Vorgesetzten untergestellt
  • Vorgesetzte sollen sich auf Ergebnisse verständigen; es handelt sich meist um Fach- oder Funktionsvorgesetzte
    • Dabei ist der Fachvorgesetzte für ein bestimmtes Produkt/eine Produktgruppe zuständig und der Funktionsvorgesetzte für bestimmte Funktionen (Beschaffung etc.).

     

2.3 : Tensororganisation

  • Der ausführende Mitarbeiter ist drei Instanzen untergeordnet, welche nach Prinzipien gegliedert sind:
    • Funktionsbereich (Beschaffung, Produktion, Finanzierung, Absatz…)
    • Objekte (Produktgruppen, Produkte)
    • Geografische Faktoren (Regionen, Märkte)
Login
Die Form deines Lebens.
Standard-Banner animiert 160x600