Controlling

Controlling


Öfter schon gehört, aber trotzdem nicht so ganz klar, was sich hinter dem Begriff verbirgt? Dann ist der folgende Text für Sie genau richtig.

Sie bekommen darin eine kurze und prägnante Definition des Begriffs, lernen die Aufgaben und die Arbeitsbereiche eines Controllers kennen und werden über die Konsensorientierung informiert.

 

Definition: Controlling

Controlling kann wie eine Art interne Unternehmenssteuerung gesehen werden. Es stellt heutzutage ein wichtiges Instrument bei der Unternehmensführung dar. Um den Betrieb effizient zu steuern, gibt es einen betriebswirtschaftlichen Service für das Management. Die Aufgaben werden von Controllern übernommen, in kleinen Unternehmen von der kaufmännischen Leitung. Den Controller findet man sowohl in größeren Unternehmen als auch immer öfter in der öffentlichen Verwaltung oder in Unternehmen, die nicht auf einen Profit aus sind, wie Stadtwerke oder Krankenhäuser.

 

Aufgaben eines Controllers

Controlling bedeutet wörtlich Kontrolle – lassen Sie sich aber von dieser Bezeichnung nicht täuschen. Vielmehr hat der Controller damit zu tun, den Finanzplan, den ein Unternehmen aufgestellt hat, zu überblicken und dafür zu sorgen, dass dieser eingehalten wird. Er stellt eine Kostenrechnung auf, die zeigen soll, wie rentabel sich alles entwickeln kann bzw. soll. Ein Controller navigiert bei strategischen Fragen. Er nimmt die fachkundige Beratungsfunktion ein und bestimmt mit, wie die angestrebten Ziele eines Unternehmens erreicht werden können.  Sein Arbeitsfeld bezieht sich auf die Bereiche:

  • Kostengestaltung, unter Betrachtung der Finanzdaten und Fakten aus der Buchhaltung
  • Investition
  • Akquisition
  • Unternehmensbewertung

Betriebswirtschaftliche Kennzahlen werden also analysiert und gedeutet. Dabei bedient der Controller sich Instrumenten wie:

  • Budgetierung und Hochrechnung
  • Soll-Ist-Vergleiche
  • Deckungsbetragsrechnung
  • Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung

–> Controller erfassen alle relevanten Informationen für den Betrieb und bereiten diese bezüglich Ihrer Aussagekraft auf.

Weil Sie dadurch den finanziellen Überblick behalten, werden Sie auch gerne gebeten bei strategischen Angelegenheiten Auskunft zu geben. Beispielhafte Fragen könnten sein: Liegt das Unternehmen auf dem korrekten Kurs? Wo gibt es verbesserungswürdige Punkte? Wie können Kosten gespart werden?

Auch wird der Controller zurate gezogen, wenn die eigentlichen Kostenkalkulationen nicht aufgehen und weit überstrapaziert werden. Am besten sollte dieser Fall gar nicht erst eintreten, weil der Controller schon bei aufkommenden Problemen eingreift. Um Risiken oder Schwachstellen und weitere Abweichungen vom Plan zu erkennen, werden stetig die Ziele (Soll-Zustand) mit den aktuellen Daten (Ist-Zustand) verglichen. Bei Problemen ist es die Aufgabe des Controllers die Ursachen  zu finden. Dabei stellt er den Beteiligten Fragen und behält den Überblick über alle Dokumente und Unterlagen. Des Weiteren stellt er Gegenmaßnahmen und Alternativen auf, die zur Behebung der Problematik helfen können. All diese Maßnahmen werden in einem Bericht festgehalten, der an das Management weitergeleitet wird. Letztlich entscheidet nicht der Controller, sondern die betroffenen Führungspersonen.

–> Controller legen Berichte vor, die Strategien und Prozesse darlegen und die Finanzen und Ergebnisse eines Unternehmens transparent machen. Damit sind sie bezüglich der finanziellen Lage eines Unternehmens eine wesentliche Beratungsquelle für Führungskräfte.

Controller haben definitiv einen Einfluss auf die Erfolgslage eines Unternehmens. Mit Ihrem Vorgehen erkennen sie Problemquellen und arbeiten gleichzeitig an Gegenmaßnahmen, die sie der Geschäftsführung vorlegen.

 

Eigenschaften eines Controllers

  • Kommunikationsfreudigkeit und –fähigkeit
  • Selbstbewusstsein
  • Überzeugungskraft
  • Verhandlungsgeschick

 

Konsensorientierung

Damit ist gemeint, dass alle Alternativen unter Einbeziehung der gegebenen Bedingungen und Planungen betrachtet werden müssen und die für das Unternehmen passendste und optimalste Option heraus gesucht wird. Darunter fällt auch, auszuschließen, dass sich im Unternehmen personale oder individuelle Vorteile verschafft werden oder dass Informationen nicht überall verbreitet und zum eigenen Nutzen verwendet werden.

Login
Die Form deines Lebens.
Standard-Banner animiert 160x600